Lavinia



Anima sana in corpore sano – Ein gesunder Geist braucht einen gesunden Körper.... Ein sehr altes Sprichwort, aber trotzdem nicht weniger wahr und oft leichter gesagt als getan. Yoga ist hier allerdings sicherlich schon ein Schritt in die richtige Richtung.

 

Mein Yogaweg begann etwa 2009, als ich durch eine Person, die mich sehr inspiriert hat zum ersten Mal auf die Matte kam. Seitdem habe ich vieles ausprobiert, viel verworfen und bin doch immer wieder zurückgekehrt auf die Matte. Bei meiner Wanderung durch unzählige Yogastile fand ich mich schlussendlich im sehr körperlichen Ashtanga und Flow zuhause. So ist auch mein eigener Stil geprägt von Dynamik und sehr kraftvollen Asanas; gepaart mit Präzision, die ich meiner großartigen Lehrerin zu verdanken habe. Ich freue mich über jeden einzelnen Schüler, der mir sein Vertrauen schenkt und mit mir übt und gebe meine große Freude am Üben und mein Wissen leidenschaftlich gerne weiter.

 

Dass Yoga nicht nur Körperarbeit auf der Matte ist, durfte ich im Lauf der Zeit am eigenen Leib erfahren. Durch die Verbindung von Atmung und Bewegung ist es möglich, einen Kontakt zu sich selbst herzustellen, der sehr heilsam und ermutigend sein kann. Der Geist kommt zur Ruhe und sogar körperliche Gebrechen können gelindert werden. Man kommt auf der Matte bewusst zu sich selbst und beginnt sich zu spüren. Yoga hilft dabei, sich und seinen Körper mit der Zeit sehr gut kennen zu lernen und so besser auf die eigenen Bedürfnisse einzugehen. Mein Stil lässt es zu, sich auszupowern, kräftiger und mobiler zu werden und gleichzeitig eine innere Balance herzustellen.

 

Lavinia vertritt Stunden im MahaShakti Yoga Studio. 



Kunal Joseph